Mass Effect

Mass Effect

Der Download ist nicht länger verfügbar. Das Programm ist entweder nicht länger verfügbar oder der Download ist aus Sicherheitsgründen oder aus einem anderen Grund deaktiviert. Sie können diese Alternativen herunterladen:

Epische Weltraumoper

Mass Effect versetzt den Spieler in eine Science-Fiction-Welt. Nichts weniger als dieses Universum muss der Spieler vor der Zerstörung durch eine technisch überlegene Alien-Rasse bewahren. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • dichte Atmosphäre und Story

Nachteile

  • eintönige Nebenquests

Ausgezeichnet
9

Mass Effect versetzt den Spieler in eine Science-Fiction-Welt. Nichts weniger als dieses Universum muss der Spieler vor der Zerstörung durch eine technisch überlegene Alien-Rasse bewahren.

Wie bei Rollenspielen üblich, erstellt man in Mass Effect zunächst seinen Charakter. Der Name ist vorgegeben: Commander Shepard heißt der Held. Geschlecht, Beruf, Aussehen und andere Werte legt man selbst fest. Mit Shepard erkundet man weitgehenden frei ein detailverliebtes Universum mit vielen unterschiedlichen Bewohnern, erforscht Planeten, erfüllt Missionen und entwickelt seinen Charakter weiter.

Die Aktionen des Spielers beeinflussen in Mass Effect das Spielgeschehen. In Dialogen kann man sich beispielsweise diplomatisch geben oder entsprechend energisch auftreten. Die virtuellen Charaktere reagieren entsprechend. Die Kämpfe laufen wie bei einem 3D-Shooter in Echtzeit ab, lassen sich bei Bedarf aber mit einer Pause-Funktion unterbrechen. Im Spielverlauf von Mass Effect absolviert man Story-Quests bis zum dem großen Finale. Dabei muss Shepard das Leben aller Lebewesen im Universum vor der Auslöschung retten.

Fazit Mass Effect bietet alles, was man sich von einem SciFi-Action-Rollenspiel wünscht: Die epische Handlung und dichte Atmosphäre halten den Spieler gefesselt. Auch grafisch und akustisch gibt es nichts zu meckern. Die wenigen Kritikpunkte – wie die nicht sehr abwechslungsreichen Nebenmission – trüben den Spielspaß kaum.